Acadia National Park

Weiter ging es die Küste hoch, mit dem Ziel Acadia National Park.
Auf dem Weg lagen natürlich ein paar andere 'Sehenswürdigkeiten'.
Zum einen lieben wir als Norddeutsche natürlich Leuchttürme. Und die gbit es hier reichlich.
Wir haben uns nicht alle angesehen, aber doch ein paar davon.
Leider war das Wetter in diesen Tagen nicht so sehr schön, eher wie zu Hause. 16° und Nieselregen.
Aber davon lassen wir uns nicht abschrecken, haben ja schließlich Regenjacken mit, da wir ja wussten das wir nicht in Kalifornien sind.

 

Eine weitere 'Sehenswürdigkeit' war dann Freeport.
Ein Ort, der nur aus Outlet Stores besteht. Normalerweise sind wir ja keine Shoppingtypen und hätten einen Bogen um den Ort gemacht.
Aber hier sollte der Weltgrösste Outdoor Laden sein. Wer schon mal in Hamburg bei Globetrooter war, hat sowas schon mal in groß gesehen. Aber dieser hier war tatsächlich noch ein wenig grösser.

 

Wir haben dann doch das eine oder andere gekauft. Das erste mal, das wir mit solchen Taschen unterwegs waren.

Am nächsten Tag habe ich kurz an einem Supermarkt angehalten, weil ich mal eben einen Joguhrt gegen den kleinen Hunger kaufen wollte. (Ich liebe ja die Amerikanischen Supermärkte und nehme jede Gelegenheit war, mal rein zu gehen).
Diesmal sagte meine Frau aber 'Ich warte im Auto'.
Ich also rein, kommt als erstes so eine Aktionsfläche mit total süßen Vogelhäuschen.
Also gleich wieder raus, 'Schatz, das musst Du dir ansehen'.
 

 

 

Die Vogelhäuschen sollten $ 4,99 kosten. Meine Frau hat sich dann irgendwann für eines entschieden, das dann mit musste. Wir wussten zwar noch nicht, wie wir das mitkriegen, aber erstmal mitnehmen.
(Ihr erinnert Euch, das mein tanzender, singender ChocoHase nicht mit durfte?).
Wir haben das Vogelhaus dann übrigens heil mit nach Hause bekommen, wo es nun im Sommer bei uns im Wohnzimmer hängt.

Dann mal wieder was lustiges gesehen und natürlich gleich ausprobiert. Ein drive through Geldautomat.

Meine Frau ist natürlich gleich ausgestiegen (muß man doch bei drive through nicht) um ein Foto mit den neuen Apparat zu machen.

Dann weiter die Küste rauf und noch ein paar Leuchttürme angesehen. Natürlich in der neuen Jacke von L.L. Bean.

 

 

 

 

 

 

Nebenher auch wieder ein paar schöne Häuser gesehen.

Und auch eine schöne Autowerkstatt.

Wo Sie es in anderen Landstrichen mit Bären haben, haben Sie es hier mit Elchen.
Haben bis dahin aber keine (echten) gesehen.

Wir sind dann in Bar Harbor angekommen, das direkt am Eingang des Acadia Parks liegt.
Auch hier wieder voll auf uns Touris zugeschnittene Läden mit viel KrimsKrams. Ich erwähnte glaube ich schon, das wir solche Läden lieben.

 

Hier gibt es auch nicht nur den üblichen KrimsKrams, sondern überall andere Sachen. Dieser hier hatte z.B. kleine Schachteln mit Spieluhren. Fand meine Frau so toll, das davon natürlich auch eine mit musste.

 

Dann ging es in den Park selbst.

Ist zwar ganz schön, aber bei uns spielte das Wetter nicht ganz so mit.

 

 

Als wir von dort wieder abgefahren sind, kamen wir an einem Adventure Golfplatz vorbei.
Also angehalten und mal ne Runde gespielt.
Auf Cape Cod war zwar auch einer, aber der hatte leider zu.
Hier haben wir uns dann bei Sonnenschein mal 'ausgetobt'.

 

Falls wir es in Deutschland mal zu was bringen, oder im Lotto gewinnen, bauen wir uns hier auch so einen Platz.
Die deutschen Minigolf Plätze sind alle so furchtbar langweilig.

 

 

 

 

Heute dann in Loveley's Miotel übernachtet.
Hört sich ja viel versprechend an, ist aber in wirklichkeit an einer viel befahrenen Hauptstraße.
Wir hatten aber ein Zimmer nach 'hinten raus'.
Hier war der Parkplatz, aber dafür ruhig.

Was man nicht sehen kann, das der ganze Parkplatz voll stand mit großen Wagen, die alle ihre Hänger mit den Booten dran hatten. Wollten wohl alle zum Wochenende zum Angeln raus.
Jetzt wunderte uns auch nicht mehr, das die Tankstellen hier eigene Spuren nur für Boote haben.