Back to Miami

So langsam mussten wir uns dann auch auf den Rückweg machen.
Wir hatten noch ein weiteres Zimmer auf den Keys gebucht, bevor es zurück nach Miami gehen sollte.
Auf dem Weg zurück haben wir dann natürlich wieder bei Robbies Pier angehalten und ein wenig zugeschaut wie die anderen die Tarpone füttern.

Unser gebuchtes 'Zimmer' auf Key Largo in den Ocean Point Suites stellte sich dann als Ferienwohnung in so einer gated community raus. Was ich dann mal wieder komisch fand ist, das die Räume riesengroß sind, aber nur ein Queenbett haben.

Es gab da natürlich einen eigenen kleinen Strand.

Florida ohne Airboat fahren geht natürlich nicht.
Die Jungs, die am nächsten auf dem Weg waren, waren leider die gleichen wie beim letzten Mal, die Everglades Alligator Farm. War aber trotzdem wieder sehr cool.

Ich habe aber immer noch nicht rausgefunden, wofür die Gators dort gezüchtet werden, da die selbst keine Gator Produkte anbieten.

Das letzte Hotel war dann in Coral Gables, schon sehr dicht am Flughafen.
Riesen Zimmer, Riesenbett......Aber der Rest.....
Hotel kann nicht empfohlen werden, bevor nicht ein fully renovated dransteht (ChateauBleau Hotel). Die Dusche war so dreckig, das wir uns nicht getraut haben uns da drunter zu stellen. Alles andere war in einem sehr renovierungsbedürftigem Zustand.

Auf der Suche nach einer iPhone Hülle der Miami Dolphins für einen Freund, mussten wir dann doch mal in eine Mall. Ist ja eigentlich nicht so unser Ding, aber einmal kurz....
Dort war dann auch ein Best Buy, durch den wir mal durch sind, um für meinen Schwager nochmal einen Kühlschrank zu knipsen. Er war ja schon von dem, auch nicht kleinem Kühlschrank, in unserem Haus begeistert.

Dann stand auf dem Besuchsplan noch der Venetian Pool drauf. War leider wegen Renovierung geschlossen.

Allerdings geht von dort eine sehr schöne Banyan Allee los. Die sind wir dann mal entlang gefahren und haben wieder mal gedacht, das wohl schlechtere Ecken zum Wohnen gibt.

Sehr schön fanden wir dort in der Gegend die Straßenschilder.

Unser Flug ging erst gegen 19:00. Somit hatten wir noch den ganzen Tag Zeit um ein wenig herumzufahren.
Wir haben uns entschieden mal einen Blick auf den Matheson Hammock Park zu werfen. War keine schlechte Entscheidung. Kleiner Strand mit kleinen Teich, mit Palmen für den Schatten und einem schönen Blick auf die Skyline von Miami.

Wir hatten noch gelesen, das man nochmal am Coconut Grove Center vorbei fahren könnte.
Dort haben wir aber leider keinen Parkplatz gefunden. Die Parkplätze, die frei waren, mussten mit so einer komischen Karte bezahlt werden. Da wir das nicht verstanden haben, ist das leider ausgefallen.

Dann ging's aber nochmal kurz zu Wendy's, bevor wir zum Flughafen gefahren sind.
Flieger hatte dann zwei Stunden Verspätung. Der hat zwar richtig viel an Zeit aufgeholt, aber es hat nicht gereicht, um in Paris unseren Anschluß Flug zu bekommen. Wir haben dann aber den nächsten, 3 Stunden später, nehmen können. Das war dann noch OK, waren dann am späten Nachmittag wieder in Hamburg.
 

 

Nachtrag: der nächste Urlaub sollte dann aber wirklich mal wieder in Europa sein.
Große Rundfahrt von Hamburg nach Monaco und von dort über Gardasee und Venedig zurück.
Gebucht haben wir nun Flug nach Seattle, Rückflug von Las Vegas!!

Back to Miami

So langsam mussten wir uns dann auch auf den Rückweg machen.
Wir hatten noch ein weiteres Zimmer auf den Keys gebucht, bevor es zurück nach Miami gehen sollte.
Auf dem Weg zurück haben wir dann natürlich wieder bei Robbies Pier angehalten und ein wenig zugeschaut wie die anderen die Tarpone füttern.

Unser gebuchtes 'Zimmer' auf Key Largo in den Ocean Point Suites stellte sich dann als Ferienwohnung in so einer gated community raus. Was ich dann mal wieder komisch fand ist, das die Räume riesengroß sind aber nur ein Queenbett haben.

Es gab da natürlich einen eigenen kleinen Strand.

Florida ohne Airboat fahren geht natürlich nicht.
Die Jungs, die am nächsten auf dem Weg waren, waren leider die gleichen wie beim letzten Mal, die Everglades Alligator Farm. War aber trotzdem wieder sehr cool.

Ich habe aber immer noch nicht rausgefunden, wofür die Gators dort gezüchtet werden, da die selbst keine Gator Produkte anbieten.

Das letzte Hotel war dann in Coral Gables, schon sehr dicht am Flughafen.
Riesen Zimmer, Riesenbett......Aber der Rest.....
Hotel kann nicht empfohlen werden, bevor nicht ein fully renovated dransteht (ChateauBleau Hotel). Die Dusche war so dreckig, das wir uns nicht getraut haben uns da drunter zu stellen. Alles andere war in einem sehr renovierungsbedürftigem Zustand.

Auf der Suche nach einer iPhone Hülle der Miami Dolphins für einen Freund, mussten wir dann doch mal in eine Mall. Ist ja eigentlich nicht so unser Ding, aber einmal kurz....
Dort war dann auch ein Best Buy, durch den wir mal durch sind, um für meinen Schwager nochmal einen Kühlschrank zu knipsen. Er war ja schon von dem auch nicht kleinem Kühlschrank in unserem Haus begeistert.

Dann stand auf dem Besuchsplan dann doch mal der Venetian Pool drauf. War leider wegen Renovierung geschlossen.

Allerdings geht von dort eine sehr schöne Banyan Allee los. Die sind wir dann mal entlang gefahren und haben wieder mal gedacht, das wohl schlechtere Ecken zum wohnen gibt.

Sehr schön fanden wir dort in der Gegend die Straßenschilder.

Unser Flug ging erst gegen 19:00. Somit hatten wir noch den ganzen Tag Zeit um ein wenig herumzufahren.
Wir haben uns dann entschieden mal einen Blick auf den Matheson Hammock Park zu werfen. War keine schlechte Entscheidung. Kleiner Strand mit kleinen Teich, mit Palmen für den Schatten und einem schönen Blick auf die Skyline von Miami.

Wir hatten dann noch gelesen, das man nochmal am Coconut Grove Center vorbei fahren könnte.
Dort haben wir aber leider keinen Parkplatz gefunden. Die Parkplätze, die frei waren, mussten mit so einer komischen Karte bezahlt werden. Da wir das nicht verstanden haben, ist das leider ausgefallen.

Dann ging's aber nochmal kurz zu Wendy's, bevor wir dann zum Flughafen sind.
Flieger hatte dann zwei Stunden Verspätung. Er hat zwar richtig viel aufgeholt, aber es hat nicht gereicht, um in Paris unseren Anschluß Flug zu bekommen. Wir haben dann aber den nächsten 3 Stunden später nehmen können. Das war dann noch OK. Waren dann am späten Nachmittag wieder in Hamburg.
 

 

 

Nachtrag: der nächste Urlaub sollte dann aber wirklich mal wieder in Europa sein.
Große Rundfahrt von Hamburg nach Monaco und von dort über Gardasee und Venedig zurück.
Gebucht haben wir nun Flug nach Seattle, Rückflug von Las Vegas!!