Mount Rainier Park

Weiter ging es Richtung Mount Rainier. Ich wollte zwar nicht auf den Berg, aber mal drumherum.
Außerdem war mein nächster Punkt auf der Liste Elbe (kommt ganz unten).
Es war die ganze Zeit über stark bewölkt und die Sicht nicht gut.
Deshalb habe den Mount Rainier auch nicht gesehen, obwohl ich wohl davor gestanden habe.

Hier kann man sehen, das man nichts sehen kann.

Bin dann in den Park rein und hab immer Ausschau gehalten nach Bären, aber keine entdecken können.

Ein ganzes Stück des Parks wurde gerade neu geteert. Damit die Touris wie ich nicht in die Löcher fallen, gab es da ein Follow Me Auto. Ich hatte meines ganz für mich alleine, das hat mich dann für ca. 10 Km über alle Gruben und Schlaglöcher gelotst.

Zwischendurch waren dann da auch ein paar Serpentinen. Das sah auf den Navi schon ganz Lustig aus.
Zum Glück waren bei diesen Serpentinen aber rechts und links Bäume und kein Abgrund.

Obwohl ich ganz alleine dort war und ziemlich langsam gefahren bin, habe ich keine Tiere gesehen.
Aber dann in Elbe angekommen zum Essen. Dies war mein nächster Tipp von Laura. Hier abstoppen und einen Buffalo oder Elch Burger essen. Hab ich natürlich gemacht. Fand ich jetzt aber nicht so aufregend.
Wenn man nur vom Patty mal abbeißt, schmeckt es schon ein wenig nach Wild, aber mit Ketchup, Brötchen usw. war es dann doch nur ein durchschnittlicher Hamburger. Aber das Restaurant an sich war Nett, also wenn Ihr da mal vorbeikommt, kann man gerne mal einen Snack zu sich nehmen.