San Francisco Teil 1

Von Sacramento ging es dann über das Napa Valley (großes Weinanbaugebiet) nach San Francisco.
Durch das Napa Valley sind wir nur durchgefahren, das muß warten bis zum nächsten mal.
Freunde rieten uns, vor der Golden Gate Bridge mal abzubiegen, um von dort einen grandiosen Blick auf die Brücke zu haben.
Wir sind dann allerdings zur verkehrten Seite abgebogen und in Sausalito gelandet.
Fanden wir aber nicht schlimm. Auch von hier war der Blick schön.

Und dann haben uns gedacht, das es wohl schlimmere Plätze zum wohnen gibt als hier:

Aber dann kam die Golden Gate. Mein Frau hat vorher schon gesagt 'Ich fahr, ich fahr' und war ganz aufgeregt. Ich habe dann gleichzeitig mit Videokamera und Foto hantiert.

Wir sind dann natürlich erst mal ins Hotel und dann ab zum Pier 39.
Auch hier gibt es einen Schokoladen Laden (schönes Wort).

Wir haben dann ein paar Stunden den Robben zugesehen, die hier im Hafen liegen.

Die Fassaden der Läden hier sind genauso großartig wie die Inneneinrichtungen.

 

Hier gab es dann auch wieder die Gen Erdbeeren. Diesmal zwar pur, aber natürlich mit Extra Schokolade zum dippen!

Meine Frau wollte dann unbedingt nach Alcatraz, das man von hier aus sehr gut sehen konnte.
Wir haben dann Karten für den nächsten Tag gekauft (was man auf jeden Fall tun sollte). In der Hauptsaison dürfte es schwierig werden, überhaupt Karten für die gleiche Woche zu bekommen.

Die meisten Leute, die schon mal hier waren, haben uns von Nebel und schlechtem Wetter erzählt, was wir aber nicht nachvollziehen konnten. Bester Blick über die ganze Bucht.

In einem Dekoladen haben wir dann diesen schönen Kerzenständer entdeckt. Passte aber leider nicht in den Koffer. Sonst hätten wir den natürlich für Mutti mitgenommen.

Auf dem Weg zur Fischerman Wharf war eine große Bäckerei, die lustige Brote backt.

Wir wollten dann die Ghirardelli Schokoladenfabrik besuchen. Diese war aber leider wegen Renovierung geschlossen.

Dann ging es natürlich mit dem Cable Car los.

 

Erst Bergauf...

und dann wieder bergab.

Danach erst mal einen Burger bei Lous.

Die Straßen hier sind übrigens tatsächlich so Steil wie bei 'die Straßen von San Francisco' (für die, die sich noch an Telly Savalas erinnern).

Solche Garageneinfahrten sind dann auch nichts für Jedermann.