USA Silvester 2014

Hi All,
der letzte Satz bei USA North West war ungefähr 'Alle vier USA Ecken abgearbeitet, jetzt mal andere Länder'.
Dann haben wir im Sommer eine AIDA Kreuzfahrt durchs Mittelmeer gemacht.
Meine Frau fand das ganz toll, ich......Kein Kommentar, kein Bericht dazu.
Zu Silvester 2013/14 waren wir mit Freunden ein paar Tage in Dänemark, haben dort ein Haus gemietet.
Genau diese Freunde (zwei Pärchen) sind so große USA Freunde, das sie über das Auswandern tatsächlich nachdenken.
Deshalb war das gemeinsame Haus mieten in Florida, über Silvester, immer schon mal ein Thema.
Wurde aber bisher nie gemacht, da eine Dame Lehrerin ist und am 4.Jan normalerweise wieder in der Schule sein muss. Aufgrund von Familie kann man aber vor dem 26.12 nicht los. Also bleibt nur Dänemark. Aber, 2017/18 gibt es ein Sabat Jahr für sie, da ist das dann fest eingeplant. Ist dann aber Stoff für eine andere Story.
Nun wollten wir aber trotzdem diesmal dahin. Der kleine Bruder meiner Frau, mit dem ich zur Schule gegangen bin, ist aber so ein 'was solch ich denn in Amerika? ist so weit, die sind alle doof......' kennt man ja...
Seine Frau ganz anders, war mit unser Nichte dann wenigstens schon mal in New York.
Als wir nun sagten, das wir uns dort über Silvester ein Haus mieten wollen, waren Schwägerin, Nichte und Neffe gleich Feuer und Flamme und haben Papi dann wohl ein wenig bearbeitet. Ergebnis: die fliegen am 16.12 los, fahren ein wenig nach Miami / Key West, dann ins Haus nach Cape Coral. Wir fliegen am 26.12, übernachten einmal in Miami Lakes und sind dann am 27. in Cape Coral. Die 4er Crew fährt dann am 4.1. nach Orlando um dann am 6.1. zurück zu fliegen. Wir bleiben bis 6.1. im Haus und fahren dann noch auf die Keys und am 10.1. zurück. Soweit der Plan.
Hat auch von der Zeit gut geklappt.
Das Fazit vorweg:

1. Es hat Super Spaß gemacht, mit jemanden zu fahren der solche Vorbehalte gegen die USA hatte wie ich. Dazu noch mehr.

2. Es fällt mir nicht schwer, aus dem Urlaub wieder zurück nach Hause zu fahren.
Ich lebe und arbeite gerne in Hamburg, kann mir nicht vorstellen woanders dauerhaft zu leben (ist eben die schönste Stadt der Welt). Aber diesmal fiel mir das Einsteigen in den Flieger zurück wirklich echt schwer.
Normalerweise würde ich sagen, war ein echt cooler Urlaub, aber diesmal muss ich sagen, das war nicht cool, sondern richtig schön. Da wir nicht jeden Tag von Motel zu Motel gezogen sind, sondern ja sozusagen in 'unserem' Haus gewohnt haben, war das schon etwas komplett anderes.

Aber nun geht es erstmal los ->