Vermont

Diesmal gleich ein ganzer Staat als Titel.
Es gab hier auch keine einzelnen großartigen Wow's.
Aber viele kleine 'Isses nicht schön hier?'

Unser Reiseführer empfahl uns, von Mount Washington aus die 'Scenic Route' Kancamagus Pass zu nehmen. Haben wir dann auch gemacht, da wir tatsächlich als nächstes Ziel Burlington am Lake Champlain hatten. War auch tatsächlich ganz schön, aber nichts was einen wirklich umhaut.
 

Erster Stop auf dem Weg war 'The Flume'. Kleine Schlucht mit Wasserfall.
Sehr schön um sich mal einen Nachmittag ein wenig die Füße zu vertreten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich weiß gar nicht, warum das Bild erst hier kommt. Eigentlich sind wir doch schon die ganze Zeit in Vermont.

Vermont besteht glaube ich fast nur aus Wald. Zumindest haben die hier eine ganze Menge davon.

Mal wieder eines der kleinen niedlichen Motels.

Und nochmal ne Feuerwehr.

Als wir in Burlington ankommen, ist gerade die letze halbe Stunde eines Musikfestivals.
Alle paar Meter stehen in der Fussgängerzone Musiker.
Die Kneipe erinnerte mich dann an Harry Potter (Three Tomatoes - Three Broomsticks)

Vermont hat eine unglaubliche Zahl an Micro Breweries. Kleine lokale Brauereien, die alle Ihr eigenes Bier herstellen.

Auszug aus der Seite http://www.theheartofnewengland.com

One of Vermont’s most important industries is the sale of artisan foods, novelty
items and fancy foods. Among these is microbreweries—in fact, the state ranks
first in all the U.S. for craft breweries per capita.